Neuigkeiten

2019-05-06_Allgaeuer_Anzeigeblatt_Schenktag_Immenstadt


Bürgergarten

Presse msa AZ 1. 4.

 

msa 27. 3.


 

JHV 2019 Vorstand
Vorstand von links: Ralph Eichbauer, Barbara Holzmann, Gisela Bock, Günther Stangl, Katharina Rau, Miriam Duran. Nicht auf dem Foto: Dr. Christian Moosbrugger, Renate Specht und Michl Finger

Jahresversammlung des Vereins „Miteinander im Oberallgäu e. V.“

 

„Quartier“ ist der Fachausdruck in der Stadtentwicklung für die Gestaltung eines Miteinander und Treffpunkts für Jung und Alt. Bei der Jahresversammlung des Vereins „Miteinander im Oberallgäu e. V.“ schilderte Indra Baier-Müller, die Vorsitzende des Vorstandes Diakonie Kempten-Allgäu die Entstehungsgeschichte der Quartiersentwicklung in Kempten St. Mang und die Fülle der dortigen Veranstaltungen und Begegnungen. Eine Quartiersentwicklung wird auch in Sonthofen und Immenstadt angestrebt, wobei sich der Verein „Miteinander im Oberallgäu e. V.“ mit einbringen will. Landrat Toni Klotz betonte in seinem Grußwort die Bedeutung von einem sozialen Miteinander, um der Vereinsamung von Menschen vorzubeugen und Unterstützung in Notlagen bieten zu können. Gisela Bock, die Vorsitzende des Vereins „Miteinander im Oberallgäu e. V.“ berichtete in ihrem Rechenschaftsbericht von den Aktivitäten des Vereins in den letzten zwei Jahren: Wöchentlich ist der Treffpunkt des „Cafés Jungbrunnen“, mit Gesprächen, Diskussionen und Beratung. In der Reihe „Potenziale Leben“ werden weiterhin Vorträge angeboten, in Seniorenheimen werden einmal im Monat Filme für die Bewohner vorgeführt und der Bürgergarten in Immenstadt wird von Mitgliedern und Freunden betreut. Der „Schenktag“ am 5. Mai wird vom Verein mit den ehemaligen Organisatoren und Helfern veranstaltet. Es ist der 8. Schenktag und für die Menschen von Immenstadt und Umgebung ein großartiges Ereignis. Die Finanzen des Vereins sind nach den Worten von Katharina Rauh, der Schatzmeisterin, trotz des gewollt niedrigen Mitgliedsbeitrages von 20 € im Jahr gesund, weil es immer wieder Spender gibt, die dabei mithelfen, die notwendigen Ausgaben zu finanzieren.

Stellvertreter Ralph Eichbauer gab einen Bericht über den aktuellen Sachstand zum Seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreises Oberallgäu. Bis Ende 2019 werden die Bestandserhebungen und Expertenworkshops beendet sein und es kann mit der praktischen Umsetzung der Vorhaben begonnen werden. Er kündigte an, dass aufgrund der Förderung durch den Landkreis 22 Kurzzeitpflegeplätze zur Verfügung stehen werden, so dass hier eine Verbesserung der Situation zu erwarten ist.

Der Vorstand des Vereins wurde von der Versammlung einstimmig entlastet und für weitere 2 Jahre bestätigt:

Vorsitzende: Gisela Bock, Stellvertreter: Ralph Eichbauer, Schriftführer: Dr. Christian Moosbrugger, Schatzmeisterin: Katharina Rauh, Beisitzer: Barbara Holzmann und Michl Finger. Die Beauftragten des Landkreises Renate Specht, Miriam Duran und Günther Stangl sind weitere geborene Mitglieder des Vorstands.


 

 

Wir haben einen neuen Treffpunkt und neue Termine:

ASB Begegnungs- und Seminarraum,
Schützenstr. 1, Immenstadt


 

 

 

Eingang ASB, Schützenstr. 1, Immenstadt
Eingang ASB, Schützenstr. 1, Immenstadt

 

ASB



 

 

 

 

 


 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: